Die Stallgemeinschaft

From Reitlehre Wiki
Jump to: navigation, search
Autor
Knut Krüger

Begriffsdefinition

Die Stallgemeinschaft ist nimmt eine wichtige Stellung im Leben eines Reiters ein. Sie beeinflusst mit Bemerkungen, Hilfen und Anleitungen massgeblich die Ausbildung von Reiter und Pferd. Die Mehrzahl der Reiter nimmt wenig oder überhaupt keine Unterricht, ist sich aber umso sicherer was die Reiterkollegen verbessern können und sollten. Oftmals wird ein Reiter dadurch vom vermeintlich falschen Weg abgebracht.

Beschreibung

Ein junges Pferd oder ein Korrekturpferd benötigt viele Monate in der Dehnungshaltung um zu lernen wie es den Reiter tragen kann. Hierbei ist oberstes Ziel, dass das Pferd unter dem Reiter seine natürlichen Gangarten wieder zeigen lernt. Gerade in diese Phase kommen Bemerkungen, wie

  • Dein Pferd läuft auf der Vorhand
  • Deine Zügel sind viel zu lang
  • Deine Zügel hängen durch
  • nun muss es aber mal endlich weiterkommen
  • pack ihn mal richtig an

Die Skala der Ausbildung gibt aber vor, wie schnell ein Pferd ausgebildet werden kann. In der Stallgemeinschaft kommt der Dunning-Kruger-Effekt[1] zum Tragen. Dunning und Kruger hatten in Studien bemerkt, dass Unwissenheit oft zu mehr Selbstvertrauen führt als Wissen. Das aber ist fatal, denn blanke Anfänger und weit Fortgeschrittene lassen sich von diesem Selbstvertrauen blenden. Anfänger weil sie wissen, dass sie noch viel lernen können, Fortgeschrittene, weil sie erkannt haben, wie viel es trotzdem noch zu lernen gibt. Gerade aber diejenigen, die im Dunning-Kruger-Effekt beschrieben werden, sind in der Reitergemeinschaft in der Mehrzahl. Sie kritisieren Stallkollegen, Reitlehrer, Tierärzte, Hufschmied, ja alle, die ihnen über den Weg laufen. In keiner mir bekannten Sportart ist dieser Effekt so weit verbreitet wie beim Reitsport. Ausbaden müssen es die Pferde.

Vermeidung

Fragen Sie jeden, der Ihnen Wissen vermitteln will nach Quellenangaben, also wo steht das geschrieben. Lassen sie sich die Bücher zeigen oder kaufen Sie sich die Bücher. Wenn möglich vergleichen Sie verschiedene Quellenangaben. Nicht alles was zu Papier gebracht wird ist richtig. Hierdurch lernen Sie viel und vor allem können Sie gegen falsche Meinungen argumentieren. Hinterfragen Sie auch diese Seiten - Das hilft uns sie zu verbessern.

Einzelnachweise