Eiliges Pferd

From Reitlehre Wiki
Jump to: navigation, search


Autor
Knut Krüger

Begriffsdefinition

Viele Pferde neigen dazu immer wieder schneller zu werden, ohne dass der Reiter erkennbare Hilfen gibt,

Überprüfung

Zur Überprüfung, ob ein Pferd eilig wird, sollte der Reiter von Zeit zu Zeit überstreichen, oder Zügel aus der Hand kauen lassen, bis zur Schnalle. Bei beidem wird die Verbindung zum Pferdemaul komplett aufgegeben.

Korrektur

Wenn ein Pferd davon eilt, muss man nachgeben, bis die Zügel beginnen, durchzuhängen und den ersten Schritt, den das Pferd schneller wird mit Hand/Kreuz/Stimme (alle drei oder je nachdem was es annimmt) einfangen. Sobald das Pferd beginnt langsamer zu werden, muss man sofort wieder nachgeben. Wichtig ist, dass das Pferd so lernen kann, dass das Ändern des Tempos der Fehler ist. (Das gilt auch für wenig gehfreudige Pferde). Leider denken Menschen in die Zukunft, wissen, dass das Pferd gleich wieder schneller wird, und versuchen das zu verhindern.Dadurch nimmt man dem Pferd die Möglichkeit zu lernen, was es falsch macht. Dann versucht das Pferd erst sich dem dauerhaften Druck auf verschiedenste Weise, zu entziehen. Klappt das nicht, so kommen sie in den Status der "erlernten Hilflosigkeit".

Vorteile

Ein Pferd, das selbstständig sein Tempo einhält, kann viel besser unterscheiden, zu welchem Zweck die Hand einwirkt. Es wird oder bleibt sensibel auf die Hilfen der Reiterhand.

Einzelnachweise