Tiefer Absatz

From Reitlehre Wiki
Jump to: navigation, search
Autor
Knut Krüger

Begriffsdefinition

"In der Bewegung federt das Fußgelenk etwas nach unten durch. Der Absatz wird dadurch zum tiefsten Punkt"[1]

Ausführung

Die geforderte Lage ist also schon dann erreicht, wenn der Absatz auch nur einen Millimeter tiefer ist, als die Sohle. Ein zu tiefes Ausdrücken des Absatzes ist fehlerhaft.[1]

Fehler

Wird der Absatz zu tief gedrückt, so wird der Unterschenkel nach vorne geschoben. Oftmals kommt dann die Korrektur: Unterschenkel zurück und das ganze Bein des Reiters ist verspannt. Der Absatz sinkt alleine in eine tiefere Position, wenn der Reiter es zulässt, dass das Gewicht der Beine ihn herunterdrückt.[2]

Korrektur

Der Absatz muss beim Leichttraben so weit angehoben werden, wie es etwa beim Treppensteigen (Nur Zehenspitzen auf der Treppe) erfolgt. Ist der Sattel eventuell unpassend für den Reiter, so kann der Absatz höher (Bein rutscht nach hinten) oder tiefer (Bein rutscht nach vorne) getragen werden. Eventuell kann beim Sattel die Sturzfeder ausgetauscht werden, um die Lage des Beines zu verbessern.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1  Miesner, S.; Putz, M.; Plewa, M.: Grundausbildung für Reiter und Pferd: Richtlinien für Reiten und Fahren. 28 Auflage. 1, FN-Verlag, Warendorf 2000, ISBN 978-3885422624, S. 53.Lua-Fehler: Der Prozess konnte nicht erstellt werden: proc_open(/dev/null): failed to open stream: Operation not permitted
  2.  Siwft, Sally.: Reiten aus der Körpermitte. 2 Auflage. Albert Müller Verlag, Rüschlikon-Zürich 1990, ISBN 3-275-00956-7, S. 87.Lua-Fehler: Der Prozess konnte nicht erstellt werden: proc_open(/dev/null): failed to open stream: Operation not permitted